Bambus

be-n-Feigenpflanze_Sommer
be-n-Feigenpflanze_Sommer

be-n-Feigen
be-n-Feigen

Add a Title
Add a Title

Describe your image

be-n-Feigenpflanze_Sommer
be-n-Feigenpflanze_Sommer

1/15

Einzigartige Bambus-Hecke, winterhart, schon 2-3m hoch, immergrün!

Mehr Bilder: Navigationspfeile Links und Rechts oder Klick ins Bild.

 

Voll winterhart, wunderschön, exotisch, sofort mehrere Meter hoch und damit schon nach 1 Jahr eine hohe und dichte Hecke mit Flair! Das ist mit keiner anderen Hecke möglich!

Auch im Winter voll belaubt, grün und blickdicht.

Rasch 3-4 m hoch (schon bei Pflanzung 2-3m hoch)

Nach einem Jahr schon blickdicht: Gepflanzt werden - am besten im Frühjahr - ca. 8-10 Stämme/Laufmeter, im Sommer kommen dann durch den Neu-Austrieb schon 5-6 Stämme dazu, die von unten her dicht verzweigt und belaubt sind. Mit noch mehr von unten belaubten Neutrieben im folgenden Sommer - damit ist die Hecke dann nach 1 Jahr blickdicht).

Die Pflanzen kommen von großen Bambushorsten, die bei mir seit > 10 Jahren in Österreich ungeschützt im Freiland wachsen (kein Vergleich zu billiger Baumarktware).

Preis pro Laufmeter: 98 Euro (das entspricht 2-3 großen Bambusgruppen mit in Summe 8-10 starken Stämmen, also 8-10 Stämme pro Laufmeter, die bereits (je nach Sorte) 2-3 m hoch sind.

Zustellung: Auf Wunsch kann ich die Pflanzen auch in großem Planenanhänger zustellen, Fixpreis pro Fahrt (für beliebig viele Pflanzen): 48 Euro + 0,15 Euro/km ab Tulln (hin und retour). Ansonsten jederzeit gerne Abholung in Tulln.

Pflanzservice: Auf Wunsch kann ich die Bambushecke auch für Sie einpflanzen, inklusive Wurzel-/Rhizomsperre, Sie haben dann keinerlei Arbeit damit, Preis nach Vereinbarung, abhängig von der Pflanzsituation (Bodenbeschaffenheit, Zugänglichkeit, etc.). Ausführliche Beratung für das Selbst-Pflanzen ist natürlich gratis!

Für die Terrasse: Alle genannten Bambuspflanzen sind auch fertig in großen Pflanzkübeln (50-60cm Durchmesser) verfügbar, für Terrasse oder als Blickschutz wo ein Auspflanzen nicht möglich ist. Preis pro Bambus-Gruppe (in Summe 3 hohe Stämme pro Gruppe für einen großen Kübel) 38 Euro, plus 30 Euro für den Pflanzkübel, Erde und Eintopfen (in Summe also 68 Euro); sie können aber natürlich auch nur die Pflanze nehmen und in eigene (möglichst große Pflanzkübel/-tröge pflanzen). 

Ausführliche Beratung jederzeit gerne und gratis!

 

Infos rund um Ihre Bambus-Hecke:

Sämtliche verwendete Bambus-Sorten sind in Österreich (normale Lagen unter 1000m Seehöhe) voll winterhart.

4 Sorten stehen zur Auswahl:

Großblatt-Bambus: Hat die größten Bambus-Blätter in Mitteleuropa, 15-20cm lang und 3-5cm breit, sieht damit sehr üppig und exotisch aus; wird „nur“ 2-3m hoch, gut für eine Hecke die nicht höher werden soll als 2-3m bzw. zum Druntermischen unter andere höhere Bambus-Sorten. Exakt: Pseudosasa japonica

Riesen-Bambus: Klassischer „normal-blättriger“ Bambus, sehr stark wachsend, wird an gutem Standort 3-5m hoch; Exakt: Phyllostachis bissetii

Gelbholz-Bambus: Wie die vorige Art „bissetii“, aber mit leuchtend gelb gefärbten Stämmen, toller Kontrast zum hellgrünen Laub, nur begrenzt verfügbar und 30 % teurer, sieht aber allein schon toll aus, wenn man ein paar davon unter eine „normale“ grüne Bambushecke mischt. Exakt: Phyllostachis aureosulcata „aureocaulis“

Niedriger Bambus: Wird voll ausgewachsen nur 1,5-2m hoch (ideal für niedrige immergrüne Hecke, die gerade noch blickhoch ist, bzw. duch den niedrigeren kompakteren Wuchs auch für Pflanzgefäße für die Terrasse). Hat die größten Bambus-Blätter in Mitteleuropa, noch größer als der Großblatt-Bambus vorher.

Pflanzanleitung: Alle genannten Bambus-Sorten treiben stark Ausläufer. Für eine dichte Hecke ist das erwünscht und wichtig, Ihr Nachbar oder Ihr Rasen freut sich darüber wahrscheinlich weniger; deshalb ist es Standard, Bambus mit einer „Wurzel-Sperre“ / „Rhizom-Sperre“ zu pflanzen: D.h. für Ihre Hecke wird zu beiden Seiten der Hecke (Heckenbreite 70-100 cm, je nachdem wie viel Platz Sie Ihrem Bambus geben möchten) eine wurzeldichte senkrechte Sperre (dicke Kunststoffplatte, bekommt man in jedem Baumarkt oder von uns) von der Bodenoberfläche bis in ca. 70cm Tiefe verlegt (sprich: eingegraben). Damit können die Ausläufer nicht rauswachsen, sondern bleiben innerhalb der Hecke und machen sie noch dichter. 

Da der Bambus auch im Winter das grüne Laub behält und damit Wasser verdunstet, ist es besonders im ersten Winter nach Pflanzung essentiell die Erde feucht zu halten, d.h. wenn es im Winter längere Zeit keine Niederschläge gibt  -> gießen(!) sobald der Boden aufgetaut ist.  Der Boden darf im ersten Winter nicht austrocknen, weil der Bambus da noch zu wenig eingewurzelt ist um Trockenheit zu vertagen – es könnte ansonsten zum Vertrocknen der Blätter kommen (was dann fälschlicherweise oft für Frostschaden gehalten wird). Die Pflanze treibt dann zwar im Frühjahr wieder aus, büßt aber unnötig Substanz ein. Deshalb nach der Pflanzung immer (und auch im ersten Winter) gut feucht halten! Sobald der Bambus gut eingewurzelt ist (ab dem 2. Standjahr) braucht er keine besondere Aufmerksamkeit mehr.

Pflanztiefe: Ca. 5-10cm tiefer als er vorher stand, Bambus ist Flachwurzler, es reicht also normalerweise das Pflanzloch ca. 40cm tief auszuheben.

Beste Pflanzzeit: Frühjahr (April bis Mai), Planung und Reservierung aber am besten schon jetzt!

Besondere Bodenansprüche: Keine

Schädlinge: Keine