Quitte und Mispel

quitte.jpg

QUITTE

Auch: Johannisbeere. In weiß, rot oder schwarz, am süßesten in weiß. Pflanzen EUR 4 oder EUR 6...

mispel.jpg

MISPEL

Der Klassiker! Kräftige Pflanzen, die schmal wachsen, EUR 4 oder EUR ...

 

QUITTE

quitte.jpg

Uralte Obstsorte!

 

Quitten sind im rohen Zustand wegen ihres harten Fruchtfleisches kaum genießbar. Zu Saft oder Gelee verarbeitet entwickeln sie aber ein unvergleichliches Aroma, das an eine Mixtur aus Rosenduft, Äpfel und Zitronen erinnert.

 

Der Baum wächst relativ langsam und wird mit den Jahren zu einem kleinen, breitkronigen Baum. Für wärmere Lagen. Selbstfruchtend.

Große weiße Blüten im Mai/Juni. Reife Ende Oktober.

Sowohl Apfel- als auch Birnenquitte verfügbar.

12,50

ALTE SORTE!

 
 

MISPEL

mispel.jpg

Die Mispel war im Mittelalter ein beliebtes Obstgehölz, heute wird sie zunehmend wiederentdeckt.

 

Die Mipsel hat eine aufklaffende Fruchtspitze, an der man noch die fünf schmalen Kelchblätter erkennen kann. Ihre raue Schale färbt sich gelb- bis orangebraun. Zu diesem Zeitpunkt sind die Früchte allerdings noch nicht genießbar. Erst durch Frosteinwirkung wird das Fruchtfleisch weich und angenehm süßlich.

Die Früchte können zu Marmelade, Mus oder Obstwein verarbeitet werden.

Reife Ende Oktober, Anfang November.

 

Dekorative Blüten, selbstfruchtbar, auch für raue Lagen geeignet!

12,50