WEIßER KLARAPFEL

klarapfel.png

(Weißer) Klarapfel – früher Sommerapfel

Der weiße Klarapfel stammt ursprünglioch aus Lettland oder Livland und wurde seit 1850 in West- und Mitteleuropa stark verbreitet. Eine ist zählt zu den uralten  Tafelobstsorten, die früher aufgrund der außergewöhnlich frühen Genussreife - bereits Mitte bis Ende Juli sind die Äpfel reif zum Essen! -fixer Bestandteil jedes Bauern-Obstgartens war.

​Geschmacklich optimal zum Naschen bzw. Backen (DER Apfel für den ersten Apfelstrudel/Apfelkuchen).

Die Früchte sind mittelgroß bis groß, 45 bis 55 mm hoch sowie 58 bis 73 mm breit und neigen zu unsymmetrischer Gestalt. Die Schale ist dünn und glatt und hat eine sehr gleichmäßige grünlich-weiße Farbe, die mit der Reife in ein weißliches Gelb übergeht. Die Schale ist bepunktet und leicht bewachst. Das Fruchtfleisch ist von weißer bis hellgelber Farbe, mildsäuerlich und saftig

Der Anbau ist auch in höheren Lagen möglich. Guter Pollenspender für andere Apfelbäume.

ALTE SORTE!

15